Edelweisshütte (1235 m)

Skibetrieb gibt es nur im Bereich der "Wunderwiese" und des Schlepplifts. Das freie Gelände rund um die Sesselbahn bietet sich also auch für abendliche Skitouren an.

Anfahrt:

Über die B26 bis nach Puchberg. In Puchberg am Ortseingang beim Bahnhof und nach dem Überfahren der Gleise gleich rechts in die Bahnstraße abbiegen und dann wieder rechts in die Schneebergstraße. Auf dieser bis Losenheim und bis zu den Liften. Parken kann man an der Talstation des Sesselliftes. Dort sind auch Parkplätze für Tourengeher vorhanden.

Aufstieg:

Vom Parkplatz aus über die eine der eigens eingerichteten Aufstiegsspuren für Tourengeher. Zum Beispiel ganz rechts der Piste bis oberhalb der Bergstation des Sessellifts und zur Edelweisshütte. (Siehe Aufstiegsroute)

Abfahrt:

Die Abfahrt erfolgt idealerweise entlang des Aufstiegswegs.

Charakter:

Eine unkomplizierte und einfache Tour, die auch für Anfänger geeignet ist. Da der Skibetrieb eingestellt ist, erfolgt keine Präparierung der Pisten. Man bewegt sich also im ungesichertem Freeride-Gelände! Für den Aufstieg sollte man etwa 45 Minuten einplanen.

Einkehren:

Auf der Nordseite des Schneebergmassivs liegt die Edelweisshütte mit ihrem gemütlichem Stüberl.
Hütten-Icon Edelweisshütte
www.edelweisshuette.at
Öffnungszeiten: Di. - So.
Do. Skitourenabend bis 22 Uhr
Aktuell geschlossen
(Stand 5.01.2021)

Karte:

Kompass-Karte 228, Wiener Hausberge – Schneeberg, Rax 1:25.000

Hinweise:

Skitouren sind nur im freien Gelände rund um die Sesselbahn erlaubt. Im Bereich der "Wunderwiese" und des Schlepplifts ist Tourengehen nicht gestattet.

Weitere Infos:

www.wunderwiese.at