Hoher Lindkogel (834 m)

Der hohe Lindkogel, auch als eisernes Tor bekannt, ist ein Skitourenklassiker im Wienerwald. Um diese Tour gehen zu können, müssen aber (was den Schnee angeht) gute Bedingungen herrschen. Ideal ist diese Tour bei Neuschnee. Der Aufstieg dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden.

Anfahrt:

Von Wien kommend Die A21 an der Ausfahrt 23-Heiligenkreuz verlassen. Über Heiligenkreuz nach Sattelbach. Dort rechts abbiegen und gleich danach an der kleinen Brücke über den Schwechat parken welche zu einem Landgut führt.

Aufstieg:

Vom Parkplatz aus die Brücke über den Schwechat überqueren, direkt danach rechts abbiegen und an einem Landgut vorbei. Nun über die Wiese, bis man zu einer Forststraße gelangt. Auf dieser Forststraße rechts weiter Richtung Westen am Weizenbauer vorbei bis zur sogenannten Orchideenwiese. Hier links über die Wiese bergauf durch einen Graben auf die Forststraße (Weg 404) und weiter am Hirschenkreuz vorbei zum Gipfel und dem Schutzhaus eisernes Tor. (Aufstiegsroute).

Abfahrt:

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute. Ein paar Direktvarianten sind allerdings durch den Kaiserwald möglich.
Hoher Lindkogel
 Aufstieg zum hohen Lindkogel, Foto: © Martin 'Gamsi'

Charakter:

Schöne und gemütliche Tour, für die es aber zuvor ausreichend geschneit haben muss.

Einkehren:

Das eiserne Tor-Schutzhaus des österreichischen Touristenklubs hat leider nur tagsüber geöffnet. Längere Öffnungszeiten in Absprache mit dem Hüttenwirt Erich Danis nur für größere Gruppen. Telefonische Anfrage unter: +43(0)2252/48640
Hütten-Icon Eiserne Tor-Schutzhaus
www.oetk-baden.at/schutzhaus
Öffnungszeiten: nur tagsüber

Karte:

Kompass, WK 208 Wienerwald, 1:25.000